Herren: Heimstärke bringt wieder einen Sieg

Die Herren der Handballgruppe Bödeli konnte nach zwei Auswärtspleiten zu Hause gegen den BSV Bern Muri 3 mit 28:23 gewinnen.

 

Die Herren der Handballgruppe Bödeli hatten zuletzt auswärts in der Meisterschaft beim HV Langenthal und im Cup gegen Jegenstorf in Thun verloren. Am vergangenen Samstag empfingen die HGB-Herren den BSV Bern Muri 3. Die Gäste reisten etwas dezimiert an. Unter anderem ohne Reto Hess, der im Hinspiel das Angriffsspiel der Berner geprägt hatte. Bei Bödeli musste man ohne Spielmacher und Topskorer Remy Bhend (Militär) auskommen. Dafür konnte Florian Simmler nach Verletzungspause wieder mittun.

 

Sprang für seinen abwesenden Bruder in die Bresche: Janick Bhend erzielte zehn Tore. Archivbild: Ueli von Allmen
Sprang für seinen abwesenden Bruder in die Bresche: Janick Bhend erzielte zehn Tore. Archivbild: Ueli von Allmen

Zu Beginn war die Partie noch sehr ausgeglichen und beide Abwehrreihen sorgten für wenig Tore. Der Druck im Angriff der Bödeler fehlte. Und auch die Gegenstösse klappten nur selten, da die Gäste sehr clever waren beim Rückzug. Kurz vor der Pause konnten sich die Bödeler aber mit 14:10 etwas absetzen und somit entspannter in die zweite Hälfte gehen.

 

Kurz gezittert

Nach der Pause wollten die Bödeler natürlich nicht den knappen Vorsprung verwalten, sondern diesen ausbauen. Das klappte zu Beginn auch. Das Spiel gewann an Tempo und im HGB-Angriff schlichen sich Unsicherheiten und Fehlwürfe ein. Den Schwung nahmen die Berner in die zweite Welle mit und konnten zehn Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer erzielen. Dank einigen taktischen Umstellungen drehte die HGB wieder auf und zog das Momentum wieder auf ihre Seite. Danach liessen die HGB-Herren nichts mehr anbrennen. Aus dem starken Kollektiv stach dabei Janick Bhend mit zehn Toren heraus. Im Vergleich zu den vergangenen Partien konnten sich die Bödeler also wieder fangen. Sie siegten verdient mit 28:23.

 

Dieser Sieg bestätigt die Heimstärke der HG Bödeli in dieser Saison. Lediglich die Partie gegen Leader Crissier ging verloren. Der Sieg bietet auch eine gute Ausgangslage für die letzten zwei Spiele dieser Saison. Gewinnt die HGB die Partien gegen die Stadtberner Klubs TV Länggasse und Uni Bern-Handball ist der sehr gute zweite Tabellenplatz auf sicher.

 

Matchtelegramm

Herren 2. Liga, HG Bödeli - BSV Bern Muri 3 28:23 (14:10)

Datum: Samstag, 8. April 2017

Ort: Unterseen, Sporthalle Bödelibad

 

HG Bödeli: Häsler Jan, Sieber Florian; Bhend Janick (10/1Tore), Brugger Robin (3), Egloff Kevin (3), Guerra Dimas (3), Kappeler Jonas, Margot René (1), Martinez Pavel (4), Martinez Roman (2), Simmler Florian (1), Wyler Domenik (1).

Autor: Roman Martinez/Nathalie Günter

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner