Herren: Selbstvertrauen für das Cup-Wochenende getankt

Die Herren der HG Bödeli siegen im Auswärtsspiel gegen den Tabellenneunten Club 72 Köniz nach torarmen ersten Minuten doch noch standesgemäss mit 33:24.

 

Mit einem gut besetzten Rückraum reisten die Herren der HG Bödeli zum Tabellenneunten Club 72 Köniz. Die HGB hatte so viele Wechselmöglichkeiten und konnte immer mit vollem Tempo nach vorne gehen. Das topmotivierte Heimteam hielt zu Beginn gut mit und setzten die Bödeler unter Druck. Als die Kräfte der Könizer etwas nachliessen, erzielten die Berner Oberländer vermehrt einfache Tore. Und Torhüter Sieber Florian war dem Team mit mehreren Glanzparaden ein starker Rückhalt. Die Bödeler konnten nach diesem Zwischenspurt verdient mit einer 18:10-Führung in die Kabine gehen.

 

Die schnellen Angriffe der Bödeler, hier Kreisläufer Domenik Wyler, funktionierten reibungslos. Archivbild: Ueli von Allmen
Die schnellen Angriffe der Bödeler, hier Kreisläufer Domenik Wyler, funktionierten reibungslos. Archivbild: Ueli von Allmen

 

Eine Woche zuvor gegen Zofingen hatten die HGB-Herren eine ebenso deutliche Pausenführung hergegeben und am Ende nur einen Punkt mit nach Hause gnommen. Das war gegen Köniz zum Glück nicht der Fall, weil die HGB-herren sehr konzentriert spielten und die klare Chancen verwertete. Jegliche Versuche der Könizer wieder ins Spiel zu kommen, unterbanden die Berner Oberländer in der Defensive. Am Ende siegte die HGB klar mit 33:24. Mit einem Spiel weniger stehen die Bödeler immer noch auf Tabellenplatz zwei. Tabellenerster SG Crissier-West 2 hat am vergangenen Wochenende einen Punkt liegen lassen. Heisst, die HGB kann mit einem Sieg im nächsten Spiel gegen den HV Langenthal wieder die Tabellenspitze übernehmen. 

 

Den Cup in Griffnähe

Der Sieg gegen Köniz war auch im Hinblick auf das kommende Wochenende wichtig: Die HGB-Herren treten am Samstag, 25. März 2017, um 20 Uhr, in Thun (Gotthelfhalle) im Berner Cup-Halbfinal gegen den TV Jegenstorf an. Es gilt, die abgezockte Spielweise aus dem Spiel gegen Köniz mitzunehmen. Gelingt der HGB der Sieg, trifft das Team von Refik Sabani und Dimas Guerra am darauffolgenden Sonntag im Final (19.30 Uhr, ebenfalls Gotthelfhalle Thun) auf den BSV Future Bern (U19-Elite) oder den HV Langenthal (2. Liga).

 

Die HGB-Familie trifft sich am Samstag, 18.30 Uhr, auf dem Parkplatz beim Aare-Café in Interlaken zur gemeinsamen Anreise. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

 

Matchtelegramm

Herren 2. Liga, Club 72 Köniz - HG Bödeli 24:33 (10:18)

Datum: Samstag, 18. März 2017

Ort: Köniz, Sporthalle OZK

 

HG Bödeli: Häsler Jan, Sieber Florian; Bhend Janick (2 Tore), Bhend Remy (6), Egloff Kevin (4), Guerra Dimas (3/1), Margot René (1), Martinez Pavel (2), Martinez Roman (4), Weinekötter Jens (6), Wyler Domenik (5).

 

Autor: Roman Martinez

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner