Herren: Heimsieg im Spitzenkampf

Das erste Heimspiel der Rückrunde gegen Tabellenführer Uni-Bern Handball versprach eine engagierte Partie zu werden. Die Bödeler hatten vom Auswärtsspiel noch eine Rechnung offen. Dieses wurde ohne Haftmittel (Harz) ausgetragen, damit haben sich die Bödeler schwergetan. Nun zuhause wird nach den Hallenregeln des Bödelibad gespielt. 

Die Hausherren fanden einen guten Start in die Partie. Man spürte die Überzeugung der Aktionen, dies führte zu einem 2:0 Vorsprung nach kurzer Zeit. Jedoch fanden nun die Stadtberner ebenfalls besser in die Partie und konnten einerseits durch Tempo-Gegenstösse zum Erfolg kommen, andererseits gelang es Uni-Bern auch im Angriffsspiel durch Kreuzbewegungen im Zentrum zu Abschlüssen zu kommen. Die Partie war nun ausgeglichen. Im Angriff fanden die Bödeler bis zum Halbzeitpfiff nicht das richtige Mittel, zu viele Fehler und schlechte Abschlüsse wurden von Uni-Bern postwendend bestraft. Dennoch gelang es ein 11:11 in die Pause zu bringen, um sich neu zu orientieren.

 

In der zweiten Halbzeit schien Bödeli nun die Spielführende Mannschaft zu werden. Im Angriff wurde von den HGB Herren das Einlaufen eines zweiten Kreisläufers benutzt, um Lücken in die Deckung von Uni-Bern zu reissen. Diese wurden konsequent genutzt, so minimierte sich die Fehlerquote und dadurch die Tempo-Gegenstösse der Gäste. Ebenfalls in der Deckung haben die Bödeler einen Zahn zugelegt und konnten nun ihrerseits einige Gegenstosstore erzielen. Bödeli war nun konstant mit 3-4 Toren in Führung. Gegen das Ende der Partie kamen die Gäste nochmals auf 2 Tore heran, in dieser Gefährlichen Phase liesen die Bödeler den Anschlusstreffer aber nicht zu. Uni-Bern nun mit einer offensiven Deckung versucht noch einen Punkt zu retten und schnelle Tore zu erzielen. Dies geht gegen hinten Los und Bödeli kann den Sack zumachen! Gewinnt am Ende mit 27:22 dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit. Die Zuschauer bekamen in einem qualitativ guten Spitzenkampf eine Spannende Partie mit Happyend serviert.

 

 

Weiter geht es für Bödeli nach diesem Sieg nun in einer Woche am 12.März erneut zuhause gegen Grosshöchstetten.

Matchtelegramm:

 

Herren 3. Liga, HG Bödeli – Uni Bern-Handball 27:22 (11:11)

Datum: Samstag, 05.03.2022

Ort: Unterseen, Unterseen Bödeli-Bad

 

 

HG Bödeli: Burger Benny (4), Burger Steven, Eggenberger Nick (TW), Egloff Kevin (2), Kohler Silvan (TW), Margot René (2), Martinez Pavel (2), Martinez Roman (11), Schmidt Luca (1), Simmler Florian (1), Widmer Alex, Wolf Patrick (1), Wyler Domenik (3).

Autor: Martinez Roman

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Concordia Partnerschaft

Partner