Herren: Erfolg in Münsingen

Nach zwei Partien mit Punktverlust kann die HG Bödeli wieder einen Sieg feiern. Das Spiel gegen den HBC Münsingen war lange offen und erst am Ende gelang es Bödeli ein paar Tore Vorsprung zu erarbeiten.

Die HG Bödeli kam gut ins Spiel und zeigte sich vor einer anderen Seite als das Wochenende zuvor in Lausanne, die Verteidigung lies kaum Tore zu. Münsingen spielte gegen die Pause hin aber besser und konnte mit viel Tempo die Abwehr auseinanderziehen, dazu kamen noch einige technische Fehler im Angriffsspiel der Bödeler. Nun war es ein Kopf an Kopf rennen bis zur Pause, diese erreichte Bödeli knapp mit 13:13 und man konnte froh sein hier nicht schon im Rückstand zu sein.

 

Die Zweite Halbzeit begann eben genau damit, 14:13 erste Führung für die Hausherren. Die Partie war nun sehr umkämpft und vor allem auch durch viele technische Fehler geprägt, keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen und es gab auch keine Änderungen bei den Verteidigungen. Beide Teams waren überzeugt zu gewinnen wenn sie so weiterspielen, ein erster Vorentscheid gab es in der 56. Minute als Bödeli mit zwei Toren in Führung lag und nach einem Steal im Gegenstoss auf drei Tore erhöhen konnte. Von da an war bei Münsingen die Luft raus, daraus resultierte das 27:30 Endergebnis.

 

Es war sicher nicht ein Topspiel welches Bödeli hier zeigte aber wenn man die vielen Ausfälle im Kader beachtet, kann man mit einem Sieg sicher zufrieden sein.

Matchtelegramm

Herren 2. Liga, HBC Münsingen – HG Bödeli 27:30 (13:13)

Datum: Samstag, 23. März 2019

Ort: Münsingen, Münsingen Schlossmatt

 

HG Bödeli: Berger Benny (2), Bhend Remy (14/4) , Burger Steven, Calce Sandro, Egloff Kevin (2), Margot René (4), Martinez Roman (1), Roth Dominic, Wolf Patrick (4), Wyler Domenik (3).

Autor: Roman Martinez

 

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Partner