Herren: Durchzogenes Doppelwochenende

Die HG Bödeli wusste im voraus, dass es dieses Wochenende in sich hat. Zum einen hatte man am Samstag ein Auswärtsspiel gegen Tabellenführer BSV Bern Muri 3 und am Sonntag gleich noch ein Cupspiel gegen den HBC Münsingen, welche man auch aus der Meisterschaft kennt. Somit standen zwei wichtige Spiele bevor, beide mussten die Bödeler mit den selben 8 Feldspielern bestreiten.

Im Spiel gegen BSV Bern konnte man der Heimmannschaft von Beginn an die Stirn bieten und ging durch eine solide Abwehr 2:5 in Führung. In einer schwachen Phase konnte der BSV ausgleichen, die Bödeler nahmen ein Timeout und spielten wieder konzentrierter und konnten sich für die starke erste Halbzeit mit einer 13:15 Führung belohnen. Erfreulicherweise blieb diese Führung in der zweiten Halbzeit bestehen, trotz taktischen Massnahmen wie einer Manndeckung konnten die Bödeler unbeschwert weiterspielen und sogar auf 5 Tore erhöhen. Gegen Ende der Partie wurde es jedoch nochmal richtig Spannend und Emotional, denn die Hausherren konnten, gegen die nun nicht mehr so solide Bödeler Deckung, den Ausgleichstreffer erzielen. Diese hitzigen Schlussminuten gingen letzten Endes mit 30:31 zu Gunsten der HGB aus, die auch so gut wie das ganze Spiel in Führung lag. Nach diesem Sieg rückt man dem Tabellenführer wieder etwas näher, ein sehr wichtiger Erfolg, da die Tabellenspitze allgemein sehr nahe zusammen ist.

Matchtelegramm

Herren 2. Liga, BSV Bern Muri 3 – HG Bödeli 30:31 (13:15)

Datum: Samstag, 27. Januar 2018

Ort: Bern, Gümligen Moos

 

HG Bödeli: Häsler Jan, Calce Sandro, Bhend Janick (2) Tore), Egloff Kevin (2), Guerra Dimas (11/5), Margot René, Martinez Pavel (6/1), Martinez Roman, Weinekötter Jens (9), Wyler Domenik (1).

Im Bern-Jura RegioCup ausgeschieden

Am Sonntag versuchte man zwar schon das positive vom Sieg mitzunehmen, jedoch ist ein Spiel bei dem aufgrund des Heimteams kein Harz verwendet werden darf immer eine besondere Sache und verschafft diesem einen enormen Vorteil. Da dadurch das Angriffspiel enorm erschwert wird, war von Anfang an das Ziel eine starke Abwehr zu haben um so einfache Tore mit Gegenstössen zu erzielen. Dieses Vorhaben gelang aber nicht wunschgemäss, Münsingen konnte vor allem per Kreisläufer und ablaufen der Aussenposition zu vielen Toren kommen. Im normalen Angriffsspiel hatten die Bödeler grosse Mühe gegen die Münsinger Abwehr die genau wusste, dass man nicht aus der zweiten Reihe werfen kann aufgrund des fehlenden Harzes. Zur Pause führte so das Heimteam mit 14:11. Taktische Massnahmen wie etwa 4:2, also mit zwei Kreisläufern zu spielen, brachten den Bödelern nun etwas Sicherheit im Angriff und gegen Ende der Partie war man dem Gegner dicht auf den Fersen und konnte sogar ausgleichen. Der letzte Angriff mit dem man sich in eine Verlängerung hätte retten können, wurde jedoch nicht verwertet. Somit scheidet die HGB im Bern-Jura RegioCup im Viertelsfinale gegen Münsingen mit 26:25 aus.

Matchtelegramm

Herren Bern-Jura-Cup-Viertelsfinale, HBC Münsingen – HG Bödeli 26:25 (14:11)

Datum: Sonntag, 28. Januar 2018

Ort: Münsingen, Münsingen Schlossmatt

 

HG Bödeli: Häsler Jan, Calce Sandro, Bhend Janick (10/3) Tore), Egloff Kevin (1), Guerra Dimas (3/1), Margot René, Martinez Pavel (2), Martinez Roman, Weinekötter Jens (6), Wyler Domenik (3).

Autor: Roman Martinez

 

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner