U17: Die Torchancen nicht genutzt

Die U17-Junioren der HG Bödeli konnte zwar gegen Leader HV Herzogenbuchsee gut mithalten, sie scheiterten aber an der eigenen Wurfeffizienz. Am Ende verliert die HGB mit 24:32.

 

Die HGB-Junioren konnte gegen Herzogenbuchsee zu wenig Würfe in Tore umwandeln. Archivbild: Ueli von Allmen
Die HGB-Junioren konnte gegen Herzogenbuchsee zu wenig Würfe in Tore umwandeln. Archivbild: Ueli von Allmen

Die erste Halbzeit im Spiel zwischen der HG Bödeli und dem Leader HV Herzogenbuchsee verlief überraschend ausgeglichen. In der Verteidigung brachte die HGB-U17 gegen den körperlich überlegenen HV Herzogenbuchsee eine ziemlich gute Leistung. Im Angriff spielten die HGB-Junioren auch nicht schlecht, schossen jedoch zu ungenau und verpassten somit einige Tore. Am Ende der ersten Halbzeit stand es 12:8 für den HV Herzogenbuchsee. 

 

Die zweite Halbzeit verlief wieder ziemlich ausgeglichen. In der Verteidigung konnte die HGB den HV Herzogenbuchsee noch immer ziemlich gut in Schach halten. Im Angriff scheiterte das Heimteam aber noch immer an der eigenen Schussungenauigkeit. Das Spiel ging 32:24 für den HV Herzogenbuchsee aus. 

 

Matchtelegramm

U17-Promotion, HG Bödeli - HV Herzogenbuchsee 24:32 (8:12)

Datum: Samstag, 11. März 2017

Ort: Unterseen, Sporthalle Bödelibad

 

HG Bödeli: Calce Sandro, Calce Mauro; Anderegg Nino (1 Tor), Berger Benny, Burger Steven (3), Daskiran Berat (3), Kämpfer Frédéric (1), Kappeler Timon (4), Marti Luca, Obretkovic Nemanja, Roth Dominic (8/2), Seres Bálint, Wolf Patrick (4).

 

Autor: Frédéric Kämpfer

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Partner