Damen: Sieg gewollt, Sieg geholt

Im Kellerduell siegen die HGB-Damen gegen den HBC Rotweiss Belp mit 20:16. Das Spiel war ein Auf und Ab.

 

Kathrin Zybach zeigte sich treffsicher vom rechten Flügel. Sie warf fünf Tore. Archivbild: Ueli von Allmen
Kathrin Zybach zeigte sich treffsicher vom rechten Flügel. Sie warf fünf Tore. Archivbild: Ueli von Allmen

Die HGB-Damen empfingen am Samstag den HBC Rotweiss Belp zum Kellerduell. Die Twister-Mädels waren sich vor dem Spiel einig: Der Sieg ist unser, aber dies sollte nicht so einfach werden, wie gedacht. Schon in den ersten zehn Minuten gerieten die HGB-Damen 2:6 in Rückstand, was zu einem Time-out und einigen Wechseln führte. Im Angriff wurde auf eine 4:2-Variante, mit zwei Kreisläuferinnen, umgestellt.

 

Die Heimmannschaft erwachte dann zum Leben und erzielte ein Tor nach dem anderen. Vor allem Kathrin Zybach gelang in dieser Phase schöne Treffer von der rechten Flügelposition. Gleichzeitig liessen die Bödelerinnen den Gegnerinnen aus Belp kaum eine Chance, selber Tore zu erzielen, so dass es zur Halbzeit 7:7 stand. Twister-Girls erhielten eine zweite Chance den Match doch noch für sich zu entscheiden.

 

Nach der Pause ging es für die Heimmannschaft genauso erfolgreich weiter wie vor der Pause. Die Bödelerinnen kämpften jetzt um jeden Ball und unterbrachen die Gegenstösse der Belperinnen erfolgreich. Silke Preuss verwertete viele Würfe aus dem Rückraum. Und Cornelia Ammann kam zum ersten erfolgreichen Penaltyabschluss der HG Bödeli in dieser Partie. Zuvor hatte die HGB drei Strafwürfe nicht verwertet. Dafür glänzte auch HGB-Torhüterin Tamara Huser mit zwei abgewehrten Penaltys. Die HGB-Damen bauten ihren Vorsprung auf 14:7 aus.

 

Doch dann kam das nächste Down. Den Belperinnen gelangen einige Tore und es schien, als ob den Twister-Girls das Schicksal der ersten Halbzeit erneut drohen würde, schliesslich stand noch 14:12 für die HGB. Dank den vielen Zurufen von der Bank und aus dem Zuschauerraum, dem nochmaligen mobilisieren aller Kräfte und einigen gelungenen Toren der Twister-Girls gelang es, den erhofften Sieg mit 20:16 an sich zu reissen.

 

Matchtelegramm

Frauen 3. Liga Hauptrunde, HG Bödeli - HBC Rotweiss Belp 20:16 (7:7)

Datum: Samstag, 11. Februar 2017

Ort: Unterseen, Sporthalle Bödelibad

 

HG Bödeli: Huser Tamara, Schnyder Caroline; Ammann Cornelia (4/2 Tore/davon Penaltys), Balmer Ronja, Fischer Nicole (3), Graf Jacqueline (1), Lekaj Agnesa, Oliveira Ana (1), Preuss Silke (6), Troxler Angela, van der Leije Marilena, Weidmann Dominique, Wüthrich Eveline, Zybach Kathrin (5).

 

Autor: Nicole Fischer/ngg

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner