Herren: Auch Jegenstorf ohne Punkte nach Hause geschickt

Nach einer einmonatigen Spielpause startete für die Herren der HG Bödeli die Rückrunde gegen Jegenstorf. Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten überzeugte die HGB und gewann verdient mit

29:23.

 

Am Samstag empfingen die Herren der Handballgruppe Bödeli (HGB), aktuell Tabellenleader, das drittplatzierte Team Handball Jegenstorf zum Spitzenspiel. Die Anfangsphase der ersten Halbzeit verlief für die HGB nicht nach Wunsch. Viele technische Fehler im Angriff verursachten schnell einen Zwei-Tore-Rückstand, der sich zirka über 15 Minuten hinzog. Als Bödeli dann den Ausgleich schaffte, gelang es den Gastgebern schliesslich bis zur 57. Minute immer die Nase etwas vorne zu haben.

 

Bei Jegenstorf ging das Spiel im Angriff über Michael Walther. Er war es, der aus dem Rückraum sehr erfolgreich Tore schoss. Erwähnenswert auch Simon Pfeuti, der ebenfalls überzeugte. Die anderen Spieler von Jegenstorf kamen nie richtig ins Spiel, der bullige Kreisspieler Rahim Othmann hatte die HGB-Abwehr während des gesamten Spiels sehr gut im Griff. Auf der anderen Seite konnte sich HGB-Spieler Robin Brugger am Kreis immer wieder gut durchsetzen. Auch konnte nebst Torhüter Häsler auch die Abwehr der HGB-Herren überzeugen. Unruhe in die Abwehr von Jegenstorf brachte allen voran HGB-Regisseur Remy Bhend. Er erzielte elf Tore.

 

Führte sein Team erneut zum Sieg: Remy Bhend. Archivbild: Ueli von Allmen
Führte sein Team erneut zum Sieg: Remy Bhend. Archivbild: Ueli von Allmen

 

In den letzten drei Minuten versuchte Jegenstorf noch verbissen, den Rückstand aufzuholen und es kam zu hastigen Abschlüssen, meist ohne Torausbeute. Auch davon profitierte das Heimteam, das auf 29:23 davonziehen und gewinnen konnte.

 

Schlag auf Schlag

Somit konnte sich das Fanionteam der HGB auch im ersten Spiel der Rückrunde die Punkte auf das eigene Konto gutschreiben lassen. Am kommenden Freitag tritt Bödeli auswärts gegen Handball Emme (3. Liga) an. Es geht um den Einzug in den Final4 des Berner Cups. Am Samstag kommt dann der nächste Knüller: Die HGB-Herren erwarten das punktgleiche SG Crissier-West 2 zum Spitzenkampf (Anpfiff 17.15 Uhr, Sporthalle Bödelibad).

Matchtelegramm

Herren 2. Liga, HG Bödeli - Handball Jegenstorf 29:23

Datum: Samstag, 21. Januar 207

Ort: Unterseen, Sporthalle Bödelibad

 

HG Bödeli: Calce Sandro, Häsler Jan; Bhend Remy (11 Tore), Brugger Robin (5), Egloff Kevin (3), Giacomini Mikaël (3), Guerra Dimas (3), Hemmi David (1), Kappeler Jonas, Margot René, Martinez Pavel (3), Martinez Roman, Wyler Domenik.

 

Autor: Jan Häsler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner