«Ghüdderdienst» für den Verein

Vom Greenfield Festival profitieren auch Vereine, die mit Helfereinsätze Geld dazu verdienen. Stefan Schneider ist Vizepräsident der HG Bödeli und das elfte Mal dabei. Er macht «Ghüdderdienst».

Seit elf Jahren steht Stefan Schneider an jedem Greenfield Festival als Helfer im Einsatz. Der Gastgeber im Waldhotel Unspunnen macht dies für «seinen» Verein, die Handballgruppe Bödeli (HGB). «Lori Krebs kam damals auf mich zu und fragte mich, ob die HGB Interesse habe, Helfereinsätze zu Gunsten der Clubkasse zu leisten.»

 

Im Vorstand fand die Idee Anklang. Seither leisten HGB-Mitglieder beim Greenfield und zwei Wochen später beim Trucker & Country «Ghüdderdienst».«Wir leeren die Tonnen und wechseln die Kehrrichtsäcke auf dem Festivalgelände und an der Strasse nach Bönigen und zum Ostbahnhof», erklärt Schneider die Aufgabe.

 

Wenn der Festivaltag zu Ende sei, würden sie die Tische abwischen und die Bänke hochstellen. «Das Bodenputzen übernimmt dann eine Maschine.» So lange das Wetter stimme, mache die Arbeit Spass. «Wenn es aber regnet, die Säcke und Tonnen voll Wasser sind und der Boden ein Sumpf ist, ist es weniger lustig.»

 

 

Seit elf Jahren steht er an jedem Greenfield Festival als Helfer im Einsatz. Bild: live-it.ch
Seit elf Jahren steht er an jedem Greenfield Festival als Helfer im Einsatz. Bild: live-it.ch

 

 

Weil man als «Müllmann» unterwegs ist, müsse man sich schon den einen oder anderen Spruch anhören. «Die sind aber eigentlich immer als Spass und nicht böse gemeint.» Die Stimmung am Greenfield hat Schneider in all den Jahren als «friedlich und gemütlich» erlebt.

 

Nicht unwesentlicher Teil

Die HGB verfüge über 60 bis 70 Leute in Aktivmannschaften, bei denen gehören Helfereinsätze zu den Pflichten. «Da es für die Arbeit einen Festivalpass gibt, ist es beim Greenfield einfach, Freiwillige zu finden.

 

Die Einnahmen sind «ein hochwillkommener Zustupf» für die Vereinskasse, wie der HGB-Vizepräsident sagt. Zusammen mit dem Helfereinsatz am Trucker & Country Festival sowie einem weiteren Anlass machen die Einanhmen einen nicht unwesentlichen Teil des Budgets aus. «Wichtig ist aber das gemeinsame Anpacken», sagt Schneider.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner