Herren: Niederlage in schnellem Spiel gegen den Tabellennachbar

Ein schnelles und starkes Spiel der Seeländer Herren erbrachte den Bödelern eine weitere Niederlage. Sie verlieren gegen den HBC Ins mit 33:36. 

 

Das Herrenteam der Handballgruppe Bödeli (HGB) wusste, dass auch dieses Heimspiel gegen die starke Mannschaft von Ins nicht einfach werden würde. Der Tabellenzweite wies vor der Partie sieben Punkte Vorsprung auf die drittplatzierte HGB-Herren auf. Doch in diesem Spiel konnte das Heimteam immerhin wieder auf Spielmacher Remy Bhend zählen. Dennoch gestaltete sich der Start des Spiels für die Bödeler sehr harzig. Die Seeländer überzeugten von Beginn an mit einem schnellen und starken Aufbauspiel und zogen mit einem Fünf-Tore-Vorsprung davon. Die Abwehr der HGB stand nicht kompakt. Der HBC Ins nutzte die Lücken der Bödeler immer wieder gnadenlos aus. Die Seeländer standen auch in der Abwehr besser und konnten mehrere Schüsse der Bödeler blocken. Bödeli hingegen warf im Angriff viele Male neben das Tor. So überraschte es nicht, dass Ins die erste Halbzeit 17:13 gewann.

 

Auch in der zweiten Halbzeit konnten sich die Herren vom HGB keine grössere Torausbeute erspielen. Die Lücken der HGB-Abwehr wurden zwar kleiner, aber immer noch nicht genügend geschlossen. Ebenso gelang auch das gefürchtete Gegenstossspiel nicht nach Wunsch. Die Manndeckung auf den Inser Topscorer Sebastian Baillif erzielte nicht die gewünschte Wirkung. Dank Remy Bhend und Kevin Egloff gelang es aber der HGB-Truppe, den Spielstand mehrmals bis auf drei Tore Differenz zu verkürzen. Ins konnte diesen Vorsprung aber über die Zeit bringen und gewann verdient 33:36.

 

 

Kevin Egloff, hier im Spiel gegen Biel, führte gemeinsam mit Remy Bhend die Aufholjagd an. Leider vergebens. Archivfoto: Ueli von Allmen
Kevin Egloff, hier im Spiel gegen Biel, führte gemeinsam mit Remy Bhend die Aufholjagd an. Leider vergebens. Archivfoto: Ueli von Allmen

Matchtelegramm

Herren 2. Liga, HG Bödeli - HBC ins 33:36 (13:17)

Datum: Samstag, 6. Februar 2016

Ort: Unterseen, Bödelibad 

 

HG Bödeli: Jan Häsler, Florian Sieber; Remy Bhend (8), Jari Claes (3), Kevin Egloff (9), Dimas Guerra (9/2), Subananth Kathiravelu, René Margot (1), Pavel Martinez (2),Sandro Schmocker, Domenik Wyler (1).

 

Autor: Jan Häsler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner