U17: Ganz knappe Niederlage gegen Köniz

Im Spiel der beiden in der Vorrunde aufgestiegenen Mannschaften, unterliegen die ersatzgeschwächten U17-Junioren der HG Bödeli dem Club 72 Köniz knapp mit 22:23. 

 

Die HGB-Junioren mussten mit Michael Hari und Roman Martinez gleich auf zwei wichtige Spieler verzichten. Aber auch die Könizer traten ersatzgeschwächt an, so dass man trotzdem eine gute Chance gehabt hätte, dieses Spiel zu gewinnen. Die Gründe warum es trotzdem nicht gereicht hat, waren einfach zu finden: Die Verteidigung liess nach gutem Start immer mehr nach so dass man Mitte der zweiten Halbzeit auf eine 6:0-Deckung umstellte, was zwar besser funktionierte, aber auch hier unterliefen einige Fehler zuviel. Hauptproblem aber war die ungenügende Passgenauigkeit, wodurch vor allem die dringend benötigen Gegenstösse nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Zu all dem liess auch die Wurfqualität in den ersten 45 Minuten zu wünschen übrig, so behielten die Gäste aus Köniz am Schluss mit 23:22 knapp das besser Ende für sich. Die HGB-Mannschaft hat zwar engagiert gekämpft, sich aber leider zu viele Ungenauigkeiten geleistet.

 

Die HGB-U17, hier Mauro Ruef im Spiel gegen Länggasse Bern, mussten eine knappe Niederlage einstecken. Archivfoto: Ueli von Allmen
Die HGB-U17, hier Mauro Ruef im Spiel gegen Länggasse Bern, mussten eine knappe Niederlage einstecken. Archivfoto: Ueli von Allmen

Matchtelegramm

U17-Junioren Meister, HG Bödeli - Club 72 Köniz 22:23 (9:12)

Datum: Samstag, 23. Januar 2016

Ort: Unterseen, Sporthalle Bödelibad

 

HG Bödeli: Sandro Calce; Ruben Almeida (2 Tore), Nicolas Bischoff (6), Adrian Dänzer (6), Nils Fuchs (3), Leander Hirt, Timon Kappeler, Mauro Ruef (2), Patrick Wolf (3).

 

Bemerkungen: Bödeli ohne Michael Hari, Roman Martinez und Nils Sedlacek.

 

Autor: Misch Martinez

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner