Herren: Knapper Sieg gegen Tabellenschlusslicht Grauholz 

Nach einem turbulenten Start liessen sich die Bödeler gegen Handball Grauholz etwas aus dem Konzept bringen. Am Ende erzielten sie aber dank einem cleveren Schachzug noch einen glücklichen Sieg.

 

Das Spiel startete für die Herren der Handballgruppe Bödeli mit zwei unglücklichen Zwischenfällen. Spielmacher Remy Bhend verletzte sich gleich zu Beginn und Goalie Florian Sieber traf ein Ball nach zehn Minuten Spielzeit mitten ins Gesicht. Es waren Ruhe und Konzentration gefragt, um nach diesem Start souverän zu agieren. Doch die Bödeler brachte dieser Start etwas aus dem Konzept und so hatten sie im Angriff wie in der Verteidigung Mühe. Die Würfe im Angriff wurden viel zu früh abgeschlossen. Technische Fehler und schlecht platzierte Würfe waren ebenfalls dabei. Auf Seiten der Grauholzer agierte vor allem die Nummer 8, Stephan Caspar, erfolgreich und machte es den Bödelern schwer. Grauholz entschied die erste Halbzeit verdient mit 9.7 für sich.

 

Die zweite Halbzeit startete so, wie sie in der ersten Halbzeit endete.  Bis zur 50. Minute lagen die Bödeler immer mit zwei Toren in Rückstand. Einem geschickten Schachzug von Trainer Sabani ist es zu verdanken, dass sich das Blatt wendete. Ab der 50. Minute stellte Bödeli die Verteidigung um - und das zeigte Wirkung. In der 57. Minute schoss Jari Claes die wichtige 23:22-Führung für Bödeli. Grauholz hingegen gelang in den letzten Minuten kein Treffer und Stefan Balmer konnte noch in der letzten Minute das entscheidende 24:22 erzielen. Es geht auch ein grosses Dankeschön an die Bödeli-Anhänger, die alles gaben, um ihr Team zu unterstützen. 

 

Brachte die HGB kurz vor Schluss entscheidend in Führung: Jari Claes, hier im Spiel gegen HS Biel 2. Archivfoto: Ueli von Allmen
Brachte die HGB kurz vor Schluss entscheidend in Führung: Jari Claes, hier im Spiel gegen HS Biel 2. Archivfoto: Ueli von Allmen

Matchtelegramm

Herren 2. Liga, HG Bödeli - Handball Grauholz 24:22 (7:9) Datum: Samstag, 23. Januar 2016

Ort: Unterseen, Sporthalle Bödelibad

 

HG Bödeli: Jan Häsler, Florian Sieber;  Stefan Balmer (3 Tore), Remy Bhend , Jari Claes (2), Kevin Egloff (5), Dimas Guerra (6/2), David Hemmi (1), Jonas Kappeler, Subananth Kathiravelu, René Margot (1), Pavel Martinez (3), Sandro Schmocker, Domenik Wyler (3).

 

Autor: Jan Häsler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner