U17: Erste Niederlage in der Meisterschaft ist Tatsache

Im Rückspiel gegen den Tabellenzweiten aus Köniz konnte kein Spieler der HG Bödeli seine normale Leistung abrufen. So hatte man gegen die gut spielenden Könizer keine Chance, Punkte zu holen und verlor 28:31.


Man war sich bewusst, dass man nur mit einer ähnlich guten Leistung wie beim 29:24-Sieg im Hinspiel eine Chance zum Sieg gegen Köniz hatte. Aber an diesem Samstag zogen fast sämtliche Bödeler einen schlechten Tag ein. In der Verteidigung, sonst eine der Stärken der Mannschaft, wirkte man unbeweglich und unkonzentriert. So kamen die im Angriff gut agierenden Gäste zu leichten Torerfolgen. Im Angriff war man zu statisch und ideenlos um die Könizer Verteidigung in Ver- legenheit zu bringen. Auch Torhüter Sandro Calce, der im Hinspiel eine super Partie gespielt hatte, war für einmal kein grosser Rückhalt. Trotzdem konnte man die Partie bis zur Pause vom Resultat her fast ausgeglichen gestalten (12:13).


In der zweiten Halbzeit konnte sich das U17-Team leider nicht steigern und brachte die Gastgeber so immer besser ins Spiel. In der Abwehr agiert man so schwach, das man noch in Überzahl drei Tore kassierte. Zu allem Überfluss wurde im Angriff bei Bödeli-Aktionen etliche Male der Vorteil abgepfiffen. Fazit: Bödeli schlecht gespielt, Köniz gut gespielt, gleich knapper 31:28-Sieg für Köniz.


Matchtelegramm

U17-Junioren Qualifikation, Club 72 Köniz - HG Bödeli 31:28 (13:12)

Datum: Samstag, 7. November 2015

Ort: Köniz, Sporthalle OZK

 

HG Bödeli: Sandro Calce; Almeida Ruben (4 Tore), Fuchs Nils (2), Kappeler Timon, Hari Michael (2), Bischoff Nicholas (8), Martinez Roman (8), Hirt Leander, Ruef Mauro (1), Dänzer Adrian (3)

 

Bemerkungen: Bödeli ohne Sedlacek Nils und Wolf Patrick


Autor: Misch Martinez

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner