Null Effizienz, null Punkte

Die HGB-Damen verschlafen die erste Halbzeit gegen Uni Bern-Handball 2. Am Ende verlieren sie mit 17:22 – zahlreiche Fehlwürfe waren der Grund.

 

Nach zehn Minuten stand es bereits 7:3 für Uni Bern-Handball. Die HGB-Damen hatten zu diesem Zeitpunkt bereits neun Fehlwürfe zu verzeichnen, die Effizienz im Abschluss liess an diesem Samstag zu wünschen übrig. Dies zog sich durch die ganze erste Halbzeit: Von 21 Schüssen fanden nur sieben den Weg ins Tor, zwei davon noch per Penalty. Uni Bern machte seine Aufgabe besser und überzeugte durch viele Positionswechsel im Angriff. Die Tabellenzweiten aus der Hauptstadt gingen mit einer 13:7-Führung in die Pause.

 

Zweite Halbzeit gewonnen

Die HGB-Damen wollten die zweite Halbzeit ausgeglichener gestalten und eine tadellose kämpferische Leistung zeigen. Das gelang. Die Bödelerinnen suchten nun konsequenter den Weg aufs Tor. Auch die Verteidigung stand solider, die Bödeli-Spielerinnen lasen die Angriffe von Uni Bern besser. Nichtsdestotrotz kamen die Twister-Girls den Hauptstädterinnen nie näher als auf fünf Tore beim Stand von 8:13 und beim Endstand von 17:22. Immerhin konnte die HGB die zweite Halbzeit als gewonnen betrachten.

 

Jetzt ein Vierpunktespiel

Die Damen der HG Bödeli, momentan auf Platz sechs der Tabelle, müssten jetzt eine kleine Siegesserie hinlegen und auf diverse Resultate der anderen Partien hoffen, um noch unter die besten vier Teams und damit in die Playoffs zu kommen. Unmöglich ist es nicht, Punkte gegen höherklassierte Teams sind aber zwingend. Die erste Gelegenheit bietet sich nächsten Sonntag: Die HGB spielt auswärts beim viertplatzierten Emme. Zwei Punkte sind im Kampf um einen Platz unter den ersten Vier Pflicht.

 

Rangliste

  Team Spiele Siege Unent Nied T+ T-  (+/-) Punkte
1 DHB Rotweiss Thun 4 13 11 0 2 342 216 126 22
2 Uni Bern-Handball 2 12 8 1 3 231 204 27 17
3 HBC Münsingen 2 10 7 0 3 193 169 24 14
4 Handball Emme 12 6 2 4 182 179 3 14
5 HBC Rotweiss Belp 12 6 0 6 213 212 1 12
6 HG Bödeli 12 5 1 6 214 221 -7 11
7 SG Langenthal 2-Huttwil 13 4 1 8 192 227 -35 9
8 HGO 12 4 0 8 182 221 -39 8
9 Espace Handball 14 1 1 12 241 341 -100 3

 

Matchtelegramm
3. Liga Hauptrunde, HG Bödeli - Uni Bern-Handball 2  17:22 (7:13)
Datum: Samstag, 7. Februar 2015
Ort: Unterseen, Sporthalle Bödelibad

HG Bödeli: Graf Jacqueline (8 Paraden), Schnyder Caroline (7); Amacher Christina, Balmer Annina (4 Tore), Fankhauser Christa (1), Kropf Nathalie (7/2), Lekaj Agnesa, Oliveira Munhoz Ana Maria (2/1), Rauchwerger Isabelle (1), van der Leije Marilena (2/1), Zybach Kathrin

Bemerkungen: Bödeli ohne Godinho, Jäggi, Lüthi, Noske (abwesend), sowie Schmutz (verletzt).


Nathalie Kropf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner