Ein verdienter Sieg

Die HGB-Damen gelang gegen Espace Handball ein tolles Match, dieses Mal ohne die obligaten schwachen zehn Minuten. Sie gewann klar mit 24:16.


Nach dem ersten gegnerischen Angriff stand es 0:1 für Espace. Doch dadurch liessen sich die Twistergirls nicht verunsichern. Schon im nächsten Angriff leistete Ana Oliveira von der mittleren Position eine Glanzleistung. Mit wenig Aufwand jedoch mit viel Geschick landete der erste Treffer im gegnerischen Tor und die Zuschauer jubelten. Dieser gute Start zog sich durch die gesamte erste Halbzeit. Dank genügend Auswechselspielerinnen konnten sich die Bödeli-Frauen vermehrt Verschnaufpausen gönnen und wieder kurz Kräfte sammeln. Diese Kraft wurde gezielt und mit Erfolg eingesetzt.


Ana Oliveira (Mitte) spielte mit ihren Gegnerinnen Katz und Maus und führte die HGB auf die Siegesstrasse. Foto: HG Bödeli
Ana Oliveira (Mitte) spielte mit ihren Gegnerinnen Katz und Maus und führte die HGB auf die Siegesstrasse. Foto: HG Bödeli

Espace-Taktik ging nicht auf

Auch die doppelte Manndeckung auf die Zweier-Rückraumspielerinnen brachte die Gastgeberinnen nicht aus dem Konzept. Routiniert spielten die restlichen Spielerinnen zusammen und schossen weiter Tore. Die gegnerische Mannschaft schaffte es bis zur Halbzeit nicht mehr aufzuholen, zur Pause stand es 12:7 für die HGB.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste. Man merkte, wie der gegnerischen Mannschaft die Ideen ausgingen und sie allmählich erschöpft waren. Dies nutzten die Bödelerinnen aus und punkteten weiter. Espace gelang es bis zum Schluss nicht mehr aufzuholen und die Twistergirls verliessen das Feld einmal mehr als Siegermannschaft. Das Schlussresultat lautete 24:16.


Jetzt kommt Uni Bern

Die nächste Partie steht am 7. Februar an: Die HGB-Damen empfangen Uni Bern-Handball 2 (Anpfiff 19.15 Uhr, Sporthalle Bödelibad). Mit den Tabellenzweiten hat die HGB noch eine Rechnung offen, das Hinspiel ging klar verloren. Im Kampf um einen Platz unter den ersten Vier und somit einem Finalrundenticket sind die HGB-Damen auf jeden Punkt angewiesen.

 

Matchtelegramm
3. Liga Hauptrunde, HG Bödeli - Espace Handball  24:16 (12:7)
Datum: Samstag, 24. Januar  2015
Ort: Unterseen, Sporthalle Bödelibad

HG Bödeli: Graf Jacqueline (11/1 Paraden/davon Penaltys), Schnyder Caroline (8/1); Amacher Christina, Balmer Annina (2 Tore), Fankhauser Christa (4), Jäggi Marion (1), Kropf Nathalie (3/2), Lekaj Agnesa (3), Noske Dorina(4), Oliveira Munhoz Ana Maria (3), van der Leije Marilena (2), Zybach Kathrin (2)

Bemerkungen: Bödeli ohne Godinho, Lüthi, Rauchwerger (abwesend), sowie Schmutz (verletzt).


Marilena van der Leije / pd

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner