Durch gute Defensivleistung zum Sieg

Die HGB Damen trafen am Wochenende auf die SG Langenthal 2-Huttwil. Die Gegnerinnen waren nicht ganz unbekannt, kannte man sich teilweise aus der 2. Liga oder aus früheren Zeiten. Trotzdem wusste man nicht, was einen erwartete.

 

Die Langenthalerinnen starteten besser ins Spiel. Mit Tempo und Angriffen über die Flügelpositionen überraschten sie das Heimteam mehrmals. Bald jedoch fand sich die Verteidigung. Kreisanspiele und versteckte Anspiele auf den Flügel konnten vereitelt werden. Durch eine starke Defensivleistung und gute Blockarbeit fand der Ball immer weniger den Weg zum Bödeli-Tor. So war der Weg geebnet, um punktemässig davonzuziehen. Jedoch agierten die Bödelrinnen zu überhastet im Angriff. Die erste Welle funktionierte nicht wie gewünscht, was unnötige Ballverluste zur Folge hatte. Die fehlende Geduld und nicht verwertete sichere Torchancen verhinderten eine komfortable Führung der Gastgeberinnen. So war der Spielstand lange ausgeglichen, in der Pause stand es 9:8 für die Gäste.

 

Die Bödelerinnen siegten dank einer starken Defensivleistung. Foto: Nadja Gfeller
Die Bödelerinnen siegten dank einer starken Defensivleistung. Foto: Nadja Gfeller

Nach der 10:8-Führung der SG Langenthal-Huttwil kurz nach der Pause gelang den HGB-Damen der Ausgleich zum 10:10. Dieser Spielstand hielt bis zehn Minuten vor Schluss. Keiner Mannschaft gelang in diesen langen nervenaufreibenden Minuten ein Tor. Erst in der Schlussphase mit dem 11:10 platzte der Knoten. Mit Effort und Zug aufs Tor konnten die Gastgeberinnen mit drei Toren davonziehen. Mit der Schlusssirene fiel das 14:10 zum verdienten Sieg für die Bödelerinnen.

 

Die HGB-Damen haben nun zwei Wochen Zeit um, das Angriffsspiel weiter zu verbessern. Das nächste Spiel findet am 15. November zu Hause gegen Rotweiss Belp statt (Anpfiff 19.45 Uhr, Sporthalle Bödelibad).

 

Matchtelegramm
3. Liga Hauptrunde, HG Bödeli – SG Langenthal 2-Huttwil 14:10 (8:9)
Datum: Samstag, 1. November 2014
Ort: Unterseen, Sporthalle Bödelibad

HG Bödeli: Graf Jacqueline (14/3 Paraden/davon Penaltys), Schnyder Caroline (7); Amacher Christina; Balmer Annina (2 Tore);  Godinho Ana Rita; Fankhauser Christa (3/1); Lekaj Agnesa (1); Noske Dorina (4); Rauchwerger Isabelle; van der Leije Marilena; Zybach Kathrin (4)

Bemerkungen: Bödeli ohne Oliveira Munhoz (abwesend), Kropf (krank) sowie ohne Jäggi, Lüthi, Schmutz (alle verletzt).

 

Jacqueline Graf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner