Herren siegen in Jegenstorf

Nach zwei gewonnen Spielen in der Meisterschaft reisten die Männer vom HGB mit grossen Erwartungen nach Jegenstorf. Mit viel Einsatz und Elan startete die HGB in die erste Halbzeit. Wegen etwas ungerechtfertigter 2-Minuten-Strafen gegen Bödeli und weil Janick Bhend durch eine Manndeckung des Gegners früh aus dem Spiel genommen wurde, kam es am Ende der ersten Halbzeit nur zu einer 15:11-Führung für die Gäste.
 

Doch Jegenstorf liess den Rückstand nicht auf sich sitzen und trumpfte in der zweiten Halbzeit auf. Vor allem die gute Torhüterleistung des Gegners zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Jegenstorf auf ein Unentschieden zurück. Den Männern vom HGB gelang es dann mit viel Einsatz sich bis zum Ende des Spiels kontinuierlich mit einem oder zwei Treffern absetzen. Pavel Martinez spielte wieder ein tolles Spiel. Als Rechtshänder agierte er diesmal auf der ungewohnten rechten Flügelposition, was er auch mit Bravour meisterte. Seine präzisen Würfe waren massgebend, dass die Bödeler mit einem 23:25 Sieg belohnt wurden. Bewundernswert war auch Robin Singers Schuss aus dem Stand aus einer Distanz von 12 Meter.

Die HG Bödeli bleibt damit frei von Verlustpunkten.

 

Matchtelegramm

Herren 2. Liga, Handball Jegenstorf – HG Bödeli 23:25 (11:15)

Ort: Jegenstorf, Turnhalle Gyrisberg

Datum: Samstag, 25. Oktober 2014

 

HG Bödeli: Häsler; Balmer (4 Tore), Bhend (3), Bühler, Egloff (1), Guerra (6/2 Tore), Margot (2), Martinez (8), Singer (1) 

 

Jan Häsler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Handballgruppe Bödeli

3800 Interlaken

info@hgboedeli.ch

Hauptsponsoren

Co-Sponsor

Partner